​Klarna-Zahlungen annehmen

Mit Klarna können Sie Kunden in Ihrem Onlineshop bei Zettle E-Commerce flexiblere Zahlungsmöglichkeiten anbieten.

Über Klarna können Ihre Kunden sofort, später oder in Raten bezahlen. Bei einer solchen Flexibilität sind Kunden eher geneigt, mehr auszugeben und häufiger einzukaufen.

SOFORT BEZAHLEN
Kunden bezahlen sofort beim Bestellabschluss. Keine Kreditkartennummer, keine zusätzlichen Passwörter, keine Sorgen. 

SPÄTER BEZAHLEN
Kunden bezahlen nur, was ihnen gefällt. Sie können sich ihre Bestellung zuerst anschauen und danach entscheiden, was sie behalten möchten.

IN RATEN BEZAHLEN
Kunden bezahlen ihre Bestellungen häppchenweise und in ihrem Tempo. Sie entscheiden jeden Monat selbst, wie viel sie bezahlen möchten. 

Was ist Klarna?

Als eine der größten Banken Europas liefert Klarna Zahlungslösungen für 170.000 Händler mit 70 Millionen Kunden in 17 Ländern. Klarna bietet Direktzahlungen, Optionen zur Zahlung nach Lieferung und Ratenzahlungspläne in einem One-Click-Kauferlebnis. So können Kunden bezahlen, wann und wie sie möchten.

Wie akzeptiere ich Klarna-Zahlungen?
Die Klarna-Schaltfläche wurde Ihrem Shop automatisch hinzugefügt. Ab sofort wird Klarna im Checkout standardmäßig als Zahlungsart angeboten. 

Welche Vorteile bietet Klarna meinen Kunden?
Wenn Ihre Kunden Klarna wählen, können sie ihre Bestellung entweder sofort, später oder in Raten bezahlen. Mit dem Rechnungsservice bietet Klarna Kunden die Möglichkeit, innerhalb von 14 Tagen ihre Rechnung zu begleichen. Die Ratenzahlung bietet sich insbesondere bei größeren Beträgen gut an. 

Welche Transaktionsgebühr fällt bei Klarna-Zahlungen an?
Die Standardgebühren von Klarna setzen sich aus einer prozentualen Gebühr und einer festen Gebühr zusammen, die je nach Zahlungsart variieren (Die Gebühren verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer):

Später bezahlen

In Raten bezahlen

Sofort bezahlen

% - Gebühr

Feste Gebühr

% - Gebühr

Feste Gebühr

% - Gebühr

Feste Gebühr

2.99 %

0.35 EUR

2.99 %

X

1,35 %

0.20 EUR

 

Benötige ich ein Klarna-Konto?
Nein. Zettle kümmert sich um die Verarbeitung und Überwachung von Klarna-Zahlungen. Sie können sich einfach zurücklehnen und Zahlungen entspannt annehmen.

Benötigen meine Kunden ein Klarna-Konto?
Ihre Kunden benötigen kein Klarna-Konto. Allerdings müssen sie im selben Land ansässig sein wie Ihr Unternehmen, um per Klarna bei Ihnen bezahlen zu können.

Kann ich die Option für Klarna-Zahlungen deaktivieren?
Klarna-Zahlungen gehören zu den Funktionen, die sich unsere Nutzer am häufigsten gewünscht haben. Deshalb haben wir sie als Standard-Zahlungsart hinzugefügt. Diese Zahlungsart kann nicht deaktiviert werden, wir sind jedoch davon überzeugt, dass sie dank der unterschiedlichen Bezahlmöglichkeiten zur Umsatzsteigerung und Kundenzufriedenheit beiträgt.

Wie funktioniert der Käuferschutz von Klarna in meinem Shop bei Zettle E-Commerce?
Im unwahrscheinlichen Fall, dass bei einem Ihrer Verkäufe ein Problem auftritt, kann der Kunde bei Klarna einen Käuferschutz beantragen. Klarna setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung und versucht, das Problem zu lösen.

Wie kann ich Kunden helfen, bei denen die Zahlung mit Klarna nicht funktioniert?
Wenn ein Kunde den Bestellvorgang nicht abschließen kann, empfehlen Sie ihm, eine andere Zahlungsoption zu wählen. Ist auch darüber keine Zahlung möglich, sollte der Kunde sich an den Kundenservice von Klarna wenden.

Wie funktionieren Rückerstattungen bei Klarna?
Über Klarna erfolgte Zahlungen können nur vollständig rückerstattet werden. Eine teilweise Rückerstattung ist derzeit nicht möglich. Ihre Kunden können sich also den Gesamtbetrag einer Bestellung rückerstatten lassen, aber nicht den Kaufpreis einzelner Artikel im Rahmen einer größeren Bestellung.

Klarna-Auszahlungen

Wichtig: Versandbestätigung zum Erhalt von Klarna-Zahlungen

Sie müssen bestätigen, dass Sie die Bestellung eines Kunden versendet haben, damit Sie Ihre Auszahlung erhalten können.
Den Versand bestätigen Sie über Ihr Zettle E-Commerce-Dashboard. Danach erhalten Sie die Zahlung wie bei normalen Kartenzahlungen innerhalb von 1 bis 2 Werktagen. Wenn Sie den Versand nicht bestätigen, erhalten Sie auch die Zahlung nicht.

Erhalte ich mein Geld sofort, wenn der Kunde in Raten zahlt?
Ja. Wenn ein Kunde die Ratenzahlung wählt, erhalten Sie den vollen Betrag, wenn Sie Ihre regulären Karten Auszahlungen erhalten. Der Kunde leistet dann monatliche Zahlungen an Klarna. 

Wie werden Klarna-Zahlungen in meinen Berichten angegeben?
Wenn Sie das alte Berichtsformat verwenden, werden Klarna-Zahlungen als Pauschalbetrag angezeigt.

Im neuen Berichtsformat werden Klarna-Zahlungen wie folgt erfasst:

  • Sofort bezahlen 
  • Später bezahlen
  • In Raten bezahlen

Umsatzsteuerrechnung für Klarna-Gebühren

Was ist eine Umsatzsteuerrechnung?
Dabei handelt es sich um eine nicht zahlbare Rechnung, auf der Ihre Aktivitäten unter Nutzung der Klarna-Zahlungsfunktion für Online- und Ladenverkäufe in einem bestimmten Monat aufgeführt werden. Es werden die Anzahl der Transaktionen, das Volumen, die Gebühren sowie die auf die Gebühren erhobene Umsatzsteuer angegeben. Dies ist nicht die auf verkaufte Produkte erhobene Mehrwertsteuer.

Wozu ist eine Umsatzsteuerrechnung erforderlich?
Im Gegensatz zu allen anderen von uns angebotenen Zahlungsdiensten handelt es sich bei Klarna um einen umsatzsteuerpflichtigen Dienst. Daher müssen Sie die Umsatzsteuer, die auf Gebühren für über Klarna verarbeitete Transaktionen erhoben wird, dem Finanzamt melden. Diese Beträge werden in der Umsatzsteuerrechnung hervorgehoben, die Zettle an alle Nutzer versendet, die Klarna für ihren Onlineshop oder im Laden verwenden.

Was mache ich mit der Umsatzsteuerrechnung?
Diese Rechnung ist für Ihre Buchhaltung bestimmt, damit Sie die Umsatzsteuer auf Klarna-Gebühren in Ihrer Umsatzsteuer-Voranmeldung angeben können. Die Rechnung selbst ist nicht zahlbar, also keine Forderung seitens Zettle Ihnen gegenüber.

Warum berechnet Zettle für diese Zahlungsart keine Umsatzsteuer?
Die Umsatzsteuer wird durch Zettle nicht berechnet, da Klarna ein schwedisches Unternehmen ist, Zettle jedoch nicht mehr. Als Teil der PayPal-Familie operiert Zettle jetzt als luxemburgisches Unternehmen, wodurch der Klarna-Zahlungsdienst eine grenzüberschreitende Dienstleistung ist.

Sie haben Ihre USt-IdNr. bei Zettle angegeben, weshalb keine Umsatzsteuer berechnet wird. Ihre angegebene USt-IdNr. können Sie auf my.zettle.com unter „Konto & Einstellungen“ prüfen und ggf. korrigieren.

War dieser Artikel hilfreich?